Archives for : Mercedes

Im Fahrbericht – Der Maserati Ghibli Diesel

 

IMG_7260

Im Jahr 2013 führten die Italiener eine neue Limousine ein, die unterhalb des Quattroporte angesiedelt ist und eine größere Anzahl an Kunden für die Marke mit dem Dreizack begeistern soll.
Beim Design begeistert die, auf den Namen Ghilbi getaufte, Limousine mit einer scharf gezeichneten Front mit schmalen L-förmigen Xenonleuchten und einem Haifischmaul-ähnlichen Kühlergrill, auf dem mittig der Dreizack prangt.

IMG_7262Maserati. Mit diesem Namen verbinden Fans italienischer Fahrzeuge Begriffe wie Motorsport, Leidenschaft und Sound. Gerade die heißblütigen Benzinmotoren in einer klassischen Limousine machten die Marke mit dem Dreizack berühmt und beliebt unter Liebhabern. Da Maserati im Jahr 2013 eine kleine Business Limousine mit dem Ghibli auf den Markt gebracht hat, wollte man mit dieser versuchen, neue Kundenkreise zu erschließen und die Absatzzahlen deutlich zu steigern. Doch wie schafft man dieses im Umfeld eines BMW 5er, Audi A6 oder der Mercedes E-Klasse?
In Zeiten von CO2-Diskussionen und steigenden Kraftstoffpreisen musste also ein Dieselantrieb her.
Ja, liebe Markenfans, Maserati musste dem Ghibli einen starken Dieselmotor verpassen. Dies tat man, indem man die Fiat-Tochter VM Motori beauftragte, ein 3,0l V6 Turbodieselaggregat zu entwickeln. Dieses Triebwerk leistet im Ghibli nun stolze Nennwerte von 202 kW (275 PS) und 570 Nm (mit Overboost 600 Nm). Der Motor wird, wie die Benziner auch, an die bekannt gute 8-Stufen Automatik vom Getriebehersteller ZF gekoppelt.
Also eine Kombination, die nach Spaß klingt und auch auf dem Papier mit einem Beschleunigungswert von 6,3 s auf Tempo 100 km/h für respektable Werte sorgt.
Die Kraft wird traditionell an die Hinterräder weiter geleitet, die zur besseren Traktion ein Sperrdifferenzial zur Unterstützung bekommen haben.

Continue Reading >>

Maserati Ghibli Diesel
Reviewed by Ubi-testet on.
Summary:Maserati will in den Businesskunden der etablierten deutschen Hersteller vordringen. Wie sie dieses anstellen? Mit einem Diesel. Der Maserati Ghibli Diesel im Test.

Description:Italienische Hersteller sind bekannt für eine besondere Leidenschaft zu ihren Fahrzeugen. Maserati ist eine dieser Traditionsmarken. Kein anderer Hersteller ist bekannter für sportliche Limousinen mit klangvollen V8-Motoren. Nun gibt es den Maserati Ghibli aber als Turbodiesel. Ist das eine Sünde oder Schande für die italienische Ehre, oder eine Chance für größere Absatzzahlen und einen neuen Kundenkreis?
Rating: Testbericht, Fahrbericht, Test Maserati, Maserati Ghibli, Maserati Diesel, Ghibli Diesel

Vorstellung – Der neue Mercedes GLC

Mercedes-Benz GLC 350e 4MATIC EDITION 1 (X 253) 2015 Mercedes-Benz GLC 350e 4MATIC EDITION 1 (X 253) 2015

Mercedes-Benz ist derzeit mit Nachdruck dabei seine Modellpalette mit neuen Namen zu versehen. Besonders die SUVs sollen nun einheitlich mit dem Namen „GL“ und als Zusatz, dem Baureihenbuchstaben, mit dem sie verwandt sind, versehen werden.
Da der neue Mercedes GLK auf dem aktuellen Modell der C-Klasse basiert, war also klar, dass der neue Modellname für das, am häufigsten verkaufte, SUV der Schwaben nun Mercedes GLC lauten muss.

Continue Reading >>


Reviewed by on.
Summary:

Description:
Rating:

Der neue BMW 7er – besser als Mercedes S-Klasse ?

BMW 7er_G11_001

Vor wenigen Tagen wurde das Flaggschiff des Münchner Autobauers BMW vorgestellt. Im Wohnzimmer der Firma, der BMW-Welt, wurde der Weltöffentlichkeit die 6.Generation der 7er Baureihe vorgestellt. Für die Marke mit dem Propeller im Logo ist die Luxusbaureihe seit 1977 die etablierte Spitze im Portfolio und kämpft seit dem gegen den Erzrivalen aus Stuttgart. Sowohl Mercedes-Benz als auch BMW liefern sich hier, besonders bei den Baureihen S-Klasse und 7er, einen erbitterten Kampf um technologischen Fortschritt und nun auch um das komfortabelste Fahrzeug.

Continue Reading >>


Reviewed by on.
Summary:

Description:
Rating:

Mercedes renoviert sein Oberklasse SUV – Aus ML wird GLE

Mercedes-Benz GLE, W 166,  face lift 2015

Mercedes-Benz ist gerade dabei seine Modelle mit neuen, nun gleichen, Modellbezeichnungen aus zu statten. Da kommt die Modellpflege des Mercedes ML gerade recht und so ist die erste offensichtliche Änderung der Name des Dickschiffes aus Stuttgart.
Aus dem bekannten ML wird nun der GLE. Die Namensgebung hat nun eine klare Struktur. So haben nun alle Geländewagen die Buchstaben „GL“ im Namen. Der letzte Buchstabe bezeichnet dann die Baureihe, auf welcher der Geländewagen technisch aufbaut. Demnach sieht sehen die neuen Modellbezeichnung für die SUVs der Marke so aus:

Continue Reading >>


Reviewed by on.
Summary:

Description:
Rating:

Test – Mercedes E350 BlueTEC 4-Matic

Taxifahren – Testfahrt Mercedes E350 BlueTEC 4-Matic

Mercedes E350BlueTEC_002

Sie wollten schon immer einmal wissen wie das Leben eines Taxifahrers ist?!
Dann nehmen sie Platz hinter dem Sportlenkrad des Mercedes E350 BlueTEC…

Das Gestühl für den forschen Taxifahrer ist bequem, im Schulterbereich jedoch für die breiteren Gesellen teilweise etwas eng geschnitten. Eine Lordosenstütze fehlt leider ebenso, wie eine ausziehbare Schenkelauflage oder aber Seitenhalt. Platz hat so eine E-Klasse aber nicht nur für breitere Fahrer und Beifahrer, sondern auch für die Mitreisenden auf der straffen und gut ausgeformten Rückbank.

Continue Reading >>


Reviewed by on.
Summary:

Description:
Rating:

Das beste Auto der Welt ?! Mercedes-Benz S600 L

IMG_1739xxFarbe: Obsidianschwarz metallic
EZ: 5/2014
km-Stand: 1.768km (Abgabe)
gefahrene Strecke: 603km
Nutzungsprofil: 15% Stadt / 80% BAB (140-170km/h) / 5% Überland
Verbrauch: 11,9 l/100km
Leistung: 530 PS
Drehmoment: 830 Nm
Motor: 6,0l V12 Bi-Turbo Benzindirekteinspritzer
0-100km/h: 4,6s
Vmax: 250km/h

LP (Testwagen): 185.930€

Ausstattung:
– AMG Line
– Fond Entertainmentsystem
– Wärmekomfortpaket (Sitzheizung vorn und hinten, Lenkradheizung, beheizte Armauflagen)
– Panormaschiebedach
– LED Intelligent Light System mit aktivem Fernlichtassistent
– Aktive Multikontursitze vorn und hinten mit Sitzbelüftung
– Nachtsichtassistent Plus
– 360°-Kamera
etc.

Karosserie / Innenraum:
Das luxuriöseste Flagschiff der Marke Mercedes Benz hört aktuell auf den Namen S600L (die AMG-Modelle bewusst ausgenommen). Dahinter steckt viel mehr als nur ein eine Buchstaben-Zahlen-Kombination. Sie ist bei Mercedes der Inbegriff für den größten Luxus, den man ab Werk ordern kann mit dem komfortabelsten Triebwerk der Schwaben.
Äußerlich weisen bis auf der Schriftzug (S600) und die V12-Zeichen an den vorderen Kotflügeln keine weiteren Hinweise auf dieses Schmuckstück hin. Einzig am Heck erkennen Insider den 12-Ender an den Auspuffendrohren, die in der Mitte eine Teilung aufweisen und somit 4 Endrohre andeuten. Ansonsten ist diese schwarze S-Klasse von ihren schwächeren Geschwistern nicht zu unterscheiden, was die Kundschaft solcher Gefährte auch ausdrücklich so wünscht.

Continue Reading >>


Reviewed by on.
Summary:

Description:
Rating:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen