Frische Technik und MildHybrid für Ford Tourneo Custom

Ford hat auf dem Genfer Autosalon eine Überarbeitung am Ford Tourneo Custom bekannt gegeben. Die vielseitige Großraum-Limousine konnte bereits bei uns im Familientest auf weiter Flur überzeugen. Nun hat Ford den Tourneo Custom in den Bereichen Antrieb, Vernetzung und Sicherheitssysteme modernisiert.

Unter der Haube des Ford Tourneo Custom haben die Kölner das 2,0l Vierzylinder Turbodiesel Triebwerk nahezu komplett erneuert. Zu den Änderungen am 2,0-Liter-EcoBlue-Diesels gehören u.a. ein überarbeiteter Turbolader mit verbessertem Ansprechverhalten, ein neues Einspritzsystem mit auf 2.200bar erhöhtem Druck, sowie neue Stahlkolben und eine Ölpumpe mit variablem Durchfluss. Mit Hilfe dieser Maßnahmen war es möglich die Leistung des Spitzentriebwerks auf 185PS und 415Nm Drehmoment anzuheben (Vorgänger 170PS & 405Nm).



Continue Reading >>

Das könnte was werden – Polestar 2 als Tesla Model 3 Gegner

Polestar 2

Alle jagen den amerikanischen E-Fahrzeug-Pionier Tesla. So auch Volvo mit ihrer elektrischen Performance Marke Polestar. Auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf präsentieren die Schweden ihr erstes Volumenmodell im Elektromobilitätsbereich. Der Polestar 2.

Hinter dem eher einfachen Namen „Polestar 2“ verbirgt sich ein kompaktes Modell mit SUV Charakter. Das Design verbindet neue Ideen mit klassischen Volvo Insignien. So empfangen LED-Scheinwerfer mit „Thor’s Hammer“ die Kunden an der Front und sichelförmige LED-Lichter am Heck. Diese Leuchten sind hinten jedoch miteinander verbunden im Gegensatz zu den Verbrenner-Kollegen von Volvo. Der Innenraum ist kühl und absolut reduziert. Mit dem riesigen Zentralbildschirm wird der Innenraum auf die Android-Oberfläche des Mediasystems reduziert. Hier gibt es bereits klare Anleihen vom Tesla Model 3, nur macht der Polestar 2 bereits auf den ersten Bildern einen klar hochwertigeren Eindruck.



Continue Reading >>

Power kann man nie genug haben – VW Touareg V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI
VW Touareg V8 TDI “Atmosphere”

Da ist er endlich wieder. Der V8-Turbodiesel im Volkswagen Touareg!
Viele Kunden werden sehnsüchtig auf das Leistungs- und Drehmomentmonster im größten SUV der Wolfsburger gewartet haben. Auf dem diesjährigen Automobilsalon in Genf präsentieren sie ihn nun endlich.

Der komplett neu entwickelte 4,0 Liter V8-Turbodiesel entwickelt nun in seiner Spitze 331 kW (421PS) und wuchtet den rund 2 Tonnen schweren Touareg in sportwagengleichen 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Bei 250 Stundenkilometern ist dann aber Schluss mit Vortrieb, da die Elektronik den Heizöl-SUV dann einbremst (auch wenn der vmtl mehr könnte …).



Continue Reading >>

VW Passat neu verpackt und besser vernetzt

VW Passat Variant R Line 2019

Wär hätte von Euch da draußen gewusst, dass der VW Passat neben dem VW Golf das meistverkaufte Fahrzeug überhaupt bei Volkswagen ist? Mit knapp 30 Millionen verkauften Einheiten seit der Modelleinführung 1973, überragt er die Zahlen des VW Käfer (rund 21,5 Millionen Fzge) und liegt fast auf VW Golf Niveau (35 Millionen Einheiten bislang).

Grund genug also die 8. Modellgeneration nach rund 4 Jahren Bauzeitraum einer gründlichen Modellpflege zu unterziehen. Optisch wurde der VW Passat dezent, aber merklich nachgeschärft. Die Front wurde mit mehr Chromzierrat versehen. Durch die optische Betonung der neuen LED Nebelscheinwerfer entstand zudem eine edlere Frontoptik. Das Heck zieren neue Voll-LED Rücklichter mit drei Winkeln, wie wir sie bereits vom neuen VW Touareg kennen. Zudem wurden nun leider “Fake” Auspuffendblenden in einem größeren Format verbaut. Neu ebenfalls wie vom VW Touareg bekannt, der Namenschriftzug auf dem Heckdeckel.



Continue Reading >>

Darf es etwas weniger sein? Skoda Fabia 1.0 MPI mit 60PS erhältlich

Skoda erweitert das Antriebsprogramm nach unten mit einer neuen Einstiegsmotorisierung. Der bekannte 1.0 MPI (Multi-Point-Injektion) ist bereits im Fabia mit 75 Pferdchen erhältlich, doch die 60 PS Version lies noch auf sich warten. Nun aber ist die Euro 6d-TEMP Zertifizierung dieser Antriebsversion abgeschlossen und kann den preisbewussten Skoda Fabia Kunden angeboten werden.

Damit reduziert sich der Einstiegspreis auf nun mehr 13.090 Euro. Somit liegt der 60 PS Skoda Fabia 1.0 MPI Active 700 Euro unterhalb der 75 PS Version. Wer den Skoda Fabia mit dem empfehlenswerten, und von uns bereits HIER vorgestellten, 1.0 Liter TSI und 95 PS fahren möchte, muss stolze 2.100 Euro Aufpreis berappen. Was sich in unseren Augen zwar lohnt, preisbewusste Kurzstreckenfahrer aber eher auf die Sondermodelle FABIA COOL PLUS oder FABIA SOLEIL blicken lässt. Hier winken weitere Preisvorteile i.V. mit dem neuen Einstiegsaggregat.



Continue Reading >>

Erste Infos zum neuen Renault Clio

Am 5. März wird in Genf auf dem dortigen Automobilsalon für Renault ein extrem wichtiges Modell präsentiert. Der neue Renault Clio in seiner fünften Modellgeneration.

Der kleine Gallier ist für die Marke mit dem Rhombus extrem wichtig, da sie in quasi jedem von Renault besetzten Markt präsent ist und zudem sehr zum Erfolg der Marke beiträgt. Hier darf somit nichts schieflaufen, wenn der Neuling Mitte des Jahres zu den Händlern rollt.



Continue Reading >>

Skoda Octavia Combi CNG – Mehr Erdgas und stärkerer Antrieb

Skoda Octavia Combi Erdgas

Der Skoda Octavia feierte vor wenigen Tagen seinen 60. Geburtstag und nun kommt etwas leise die Meldung daher, dass das Allroundtalent wieder als Erdgas-Version erhältlich ist. Der Skoda Octavia Combi CNG war bereits vor gut 1 Jahr bei uns zu Gast mit seinem damaligen 1,4 Liter Vierzylinder Aggregat und 110 PS. Den ausführlichen Videobericht findet hier HIER.

Nun aber bekommt der saubere Octavia Combi CNG einen komplett neuen Motor, mit mehr Leistung und einen vergrößerten CNG Tank für eine bessere Reichweite im Erdgasbetrieb. Der neue 1,5 Liter TSI leistet stolze 130 PS (+20) und 200 Nm Drehmoment. Damit beschleunigt der ausschließlich als 7-Gang DSG lieferbare Skoda Octavia Combi G-Tec in 10,1 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Skoda mit maximal 201 Stundenkilometern an. Den nach WLTP ermittelten Verbrauch des Euro6d abgasgereinigten Octavia Combi G-Tec gibt Skoda mit 3,5 kg/100km an (nach NEFZ Zyklus), was einem CO2-Ausstoss von 96g/km entspricht. Bei unseren damaligen Testfahrten kamen wir mit rund 4 kg/100km aus, was mit dem neuen Antrieb vermutlich kaum weniger sein dürfte.



Continue Reading >>

Das LIDL Auto ist da! Ein Fiat 500 für jeden

Fiat 500 LIDL
Bild-Quelle: Fiat Presse Deutschland – Beispiel

Nun ist es da. Das Auto vom Discounter. LIDL und der Online Leasingvermittler VEHICULUM bieten nun das erste, nur online bestellbare Auto vom Discounter an. Einen Fiat 500.

Für nur 89€ monatlich kann der kleine Italiener nun geleast werden für einen Zeitraum von maximal 48 Monaten. Klingt erst einmal günstig, doch kommen natürlich noch die üblichen Kosten für Wartung, Vesicherung und Kfz-Steuer hinzu. Ebenso wird der kleine LIDL-Fiat nicht auf praktischen Ganzjahresreifen, sondern auf Sommerreifen an die Kunden ausgeliefert. Dies hat wiederum zur Folge, dass ein weiterer Radsatz durch den Kunden unumgänglich ist.

LIDL bietet jedoch zwei Pakete für seine Kunden, mit denen es sogar Fahranfängern möglich ist den Fiat 500 zu leasen. So wird über die Provential Versicherung ein 24 Monate gültiger Versicherungsschutz (richtig, nicht für die maximal angebotene Laufzeit von 48 Monaten!) angeboten. In der fixen monatlichen Rate für Wartung & Versicherung fehlt aber noch die Kfz-Versicherung, welche separat durch den Kunden getragen werden muss. Ebenso wie die Zulassungskosten.

Quelle: Fiat Presse Deutschland – Bild dient der Anschaulichkeit des Modells

Wie schon erwähnt, kann der Kunde auch direkt ab Auslieferung seinen Winterradsatz mit leasen für eine on-top Pauschale. Welche Reifen er dann jedoch bekommt, bleibt natürlich fraglich. Wir würden hier selbst zum Reifenonlinekauf raten, zumal hier selbst geeignete Winterräder gefunden und nach Leasingende wieder selbst vermarktet werden können.

Wenn wir schon bei den Kosten sind, so haben wir uns einmal einen von maximal 1.000 angebotenen LIDL-Fiat 500 konfiguriert:

Fiat 500 POP (1,2l Vierzylinder mit 69PS)

Schwarz-Metallic (optional Rot, Weiß oder Grau)

Sonderausstattung:

  • Manuelle Klimaanlage
  • Einparkhilfe hinten
  • Lederlenkrad mit Multifunktion
  • Radio mit 5“ Touchscreen, USB und Apple CarPlay bzw. Android Auto
  • Freisprecheinrichtung mittels Bluetooth

Laufzeit & Laufleistung

  • 24 Monate (wg Versicherungsbindung! – optional 36 oder 48 Monate möglich)
  • 15.000km p.a. (10.000km p.a. Standard + 2.500km Kulanz)

Zusatzpakete:

  • Versicherung & Wartung (Selbstbeteiligung TK 500€ / VK 1.000€) +66,83€ p.M.
    => hier sollte jeder selbst die Versicherung mit seinem Schadenfreiheitsrabatt prüfen!
  • Winterreifen +12,46€ p.M.

Monatliche Belastung:

  • 183,29€
Quelle: Fiat Presse Deutschland – Zeigt Sonderausstattung die das LIDL Angebot nicht bietet

Ob nun rund 180 Euro monatlich noch ein richtig guter Deal sind, möge jeder für sich herausfinden. Wir jedenfalls sind nicht so angetan von dem Angebot, zumal es aktuell für kaum mehr Geld bessere Angebote gibt mit einer kürzeren Laufleistung.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen