Audi Q7 e-tron 3.0TDI Quattro – Das Plug-In SUV von Audi

Audi Q7 e-tron 3.0 TDI quattro

SUV Modelle sind in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. 90% dieser Modelle werden mit konventionellem Turbodieselmotor ausgerüstet. In der Luxusklasse sind dies in der Regel 3,0l Sechszylinder Triebwerke, die aus den schweren SUVs sozialverträgliche Alltagsfahrzeuge machen. Dies gelingt immer besser, doch für die geforderten Abgasgrenzwerte reicht dies leider nicht. Darum hört man immer öfter die Wunderworte „Plug-In Hybrid„.

Während die Konkurrenten des Audi Q7 bei ihren Plug-In Hybrid-SUVs auf die Kombination aus E- und Benzinmotor setzen, gehen die Ingolstädter einen in sich schlüssigeren Weg. Sie kombinieren den bekannt sparsamen 3,0 l V6 Turbodiesel mit einem leistungsstarken Elektroantrieb, so dass zwei effiziente Antriebe kombiniert arbeiten und sich optimal ergänzen sollen.

Der 3,0 l V6 Turbodiesel entwickelt alleine eine Leistung 190 kW / 258 PS und sorgt bereits ohne den E-Antrieb für souveräne Fahrleistungen. Der E-Motor mit 94 kW bezieht seine Kraft aus einem 17,3 kWh speichernden Li-Ionen Akku. Dieser ist im Gepäckraumboden des Audi Q7 e-tron 3.0TDI Quattro eingebaut und reduziert dadurch das Ladevolumen. Trotzdem bleibt ein ordentliches Volumen von 630 – 1.835 ltr, was weiterhin über den Konkurrenzmodellen von BMW und Mercedes liegt.

Soll es besonders flott voran gehen, arbeiten beide Antriebe zusammen und bieten eine Systemleistung von 275 kW/ 373 PS mit 700 Nm maximalem Drehmoment. Diese Kraft reicht aus um den gut 2 t schweren SUV in sportwagengleichen 6,2 s aus dem Stand auf Tempo 100 km/h zu beschleunigen. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h wird der Koloss von Ingolstadt dann elektronisch eingebremst, damit das Hybridsystem vor Überhitzung geschützt wird.

Ist sparsames voran kommen bevorzugt, besteht natürlich die Möglichkeit des rein elektrischen fahrens. Streichelt der Fahrer das elektronische Gaspedal angenehm sanft, soll der Audi Q7 e-tron maximal 56 km weit kommen (gemäß NEFZ Zyklus). Wird diese komplette E-Reichweite optimal ausgeschöpft, benötigt der Plug-In Hybridler insgesamt lediglich 1,8 l/100km an Dieselkraftstoff.
Dies sind selbstverständlich die reinen Feigenblatt-Werte, die in der Praxis vermutlich nie erreicht werden. Aus reiner Erfahrung dürfte es jedoch möglich sein, mit ~30km elektrisch zum Bäcker zu kommen. Der Verbrauch an Dieselkraftstoff könnte dann in Kombination mit der E-Reichweite für einen Verbrauch von ~5 l/100km reichen, was durchaus resepktabel für die Kreuzfahrtklasse ist.

Wer nun Interesse an dem elektrischen Luxusdampfer bekommen hat, darf dieses ab März bei einem ausgewählten Audi-Partner zu einem Basispreis von 80.500 € ordern. Trotz einem Mehrwert von 7.000 € an zusätzlicher Sonderausstattung, gegenüber dem normalen 3.0TDI Quattro, bleibt ein deftiger Hybrid-Aufschlag von ~10.000 € für den Q7 e-tron.
Das sich dieser  nie über den Nutzungszeitraum wieder hineinfahren lässt, sollte natürlich jedem Kunden klar sein. Aber, Umweltschutz war schon immer etwas teurer ….

Audi Q7 e-tron 3.0TDI Quattro
Reviewed by Ubi-Testet on.
Summary:Ihr braucht Platz, Luxus und wollte das E-Kennzeichen für die eventuelle staatliche Förderung. Dann könnt ihr jetzt den Audi Q7 e-tron 3.0TDI Quattro bestellen.

Description:Audi bringt nun auch einen Plug-In Hybrid SUV. Der neue Audi Q7 e-tron 3.0TDI Quattro soll mit einer E-Reichweite von 56km und einer Systemleistung von 373 PS den Spagat zwischen Effizienz und Souveränem Antritt schaffen.
Rating: Vorstellung Audi Q7 e-tron 3.0TDI Quattro

Comment (1)

  1. […] Audi Q7 e-tron 3.0TDI Quattro ? Der Plug-In SUV von Audi, gefunden bei ubi-testet.de (0 Buzz-Faktor) […]

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen