Opel Ampera-e heißt das Elektroauto aus Rüsselsheim ab 2017

Opel kündigt für 2017 sein erstes, rein elektrisch betriebenes Fahrzeug an. Der Opel Ampera-e

Opel-Ampera-e-299280

Doch was ist der Opel Ampera-e eigentlich?
Er ist das erste rein elektrisch angetriebene Fahrzeug von Opel und der Zwillingsbruder des Chevrolet Bolt. Dieser wurde im Januar in Detroit auf der Autoshow dem staunenden Eurpoa-Publikum ebenso präsentiert, wie den Benzin-geilen Amerikanern. Diese wären aber auch von dem kleinen E-Chevi antan, was schon einmal auf einen kleinen Umdenkprozess in den Staaten hoffen lässt.

Was macht den Opel Ampera-e so besonders?

Opel verspricht mit ihm eine neue, revolutionäre Batterie-Technologie erstmals in Serie einzuführen. Mit dieser neuen Technik soll es dann möglich sein Reichweiten von über 300km mit einer Batterieladung zu absolvieren. Ja, dass wäre in der Tat eine kleine Revolution. Das einzige Fahrzeug, welches dies bislang schafft, ist Teslas Model S.
Doch im Vergleich zum Tesla soll der Opel Ampera-e ein volksnahes E-Auto sein. Dies bedeutet, dass es vor allem preislich besonders attraktiv sein soll. Mit einem Preis von ~35.000€ wäre es dies sicherlich, aber genaue Angaben gibt es für Deutschland noch nicht. Einzig Chevrolet gibt in den USA einen Preis von ~30.000$ als Richtwert an (ca 28.000€).
Zudem soll er dank extrem flacher Akkus im Fahrzeugboden, ausreichend Kofferraumvolumen und Raum für bis zu 5 Personen bieten. Somit wäre der Opel Ampera-e ein vollwertiges 1. Auto für viele Kunden!
Apropos Akkus, diese sollen übrigens in einer recht kurzen Ladezeit auch wieder voll sein. Was für die Entwickler jedoch eine kurze Ladezeit sein soll, werden wir vermutlich erst zu einem späteren Zeitpunkt erfahren. Ebenso werden wir dann auch erst erfahren, ob der elektrische Rüsselsheimer auch an den dann häufiger verfügbaren Schnellladesäulen tanken darf.

Warum bitte dieser einfallslose Name?!
Liebe Opelaner, ihr habt doch schon in den letzten Jahren erkannt, dass die Beziehung vieler Kunden mit ihrem Auto über die Namensgebung vertieft wird. So wurde etwa der Opel Adam schnell für viele Damen zum perfekten, männlichen Autobegleiter. Als nächstes brachtet ihr uns den cleveren Opel Karl als praktischen City-Helfer.
Nun kommt ihr mit einem vollkommen innovativen Fahrzeug daher und gebt diesem einfach nur einen plumpen, technokratischen Namen?! Was ist denn bei Euch bitte los?
Warum nennt ihr Euren Opel Ampera-e nicht einfach so, wie es für einen Vordenker passend wäre? Ich hätte da schon mal einen passenden Namensvorschlag:

Opel Albert

Denkt doch noch einmal drüber nach. Bis 2017 habt ihr ja schließlich noch ein wenig Zeit 😉

Opel Ampera-eReviewed by Ubi-Testet on.Der neue Opel Ampera-e sorgt ab 2017 für das erste rein elektrisch angetriebene Fahrzeug aus Rüsselsheim. Mit vielen Innovationen und neuer Batterietechnik soll der Ampera-e die Kunden zum E-Auto verleiten.Mit über 300km rein elektrischer Reichweite und Platz für 5 Personen samt Gepäck, soll der Opel Ampera-e für eine Revolution im E-Fahrzeugsegement ab 2017 sorgen. Ob Opel dann eine tragende Rolle im bis dato kleinen Segment der Elektrofahrzeuge spielen wird, entscheidet auch der angesetzte Kaufpreis. Rating: Vorstellung Opel Ampera-e, Opel Ampera, E-Opel, Opel, Opel Ampera-e

Comment (1)

  1. […] Opel Ampera-e heißt das Elektroauto aus Rüsselsheim ab 2017, gefunden bei ubi-testet.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen