Sportanzug und Elektroluxus für den neuen BMW 7er

Mit Einführung des neuen 7er BMW, schieben die Münchner auch gleich noch wichtige Varianten nach.

BMW 7er_009

Mit dem neuen M Sportpaket, will BMW besonders die sportlichen Selbstfahrer begeistern und noch einmal den sportlichen Charakter des neuen Modells unterstreichen.
Rein optisch fällt das M Aerodynamikpaket äußerlich als erstes mit deutlich vergrößerten Lufteinlässen an der Front auf und mit schwarz hochglänzenden Akzenten, wie an der durchlaufenden Chromleiste an der Fahrzeugseite. Im Innenraum erkennt man die sportliche Ausstattungsvariante kaum, bis auf beleuchtete Einstiegsleisten oder schwarze M-Keder an den Komfortsitzen.
Einzig der 750i kann i.V. mit dem M Sportpaket mit einer Sportabgasanlage geordert werden, die vermutlich einen schönen bassigen 8-Zylinderklang verspricht und die geboteten Sportwagenfahrleistungen auch akustisch untermalen dürfte.
Der Aufpreis liegt hierfür bei 7.100€ für den 730d und 6.500€ für die beiden Benziner.

BMW 7er_012 BMW 7er_011
BMW 7er_010

Eine weitere Variante für die neue 7er Baureihe führt BMW mit dem 740e ein.
Hierbei handelt es sich um eine Plug-In Hybrid Version des 7ers. Angetrieben wird diese Variante von dem aus 3er und 5er bekanntem 2,0l 4-Zylinder Turbobenziner. Dieser entwickelt eine Spitzenleistung von 190kW/258PS und wird mit einem 70kW/95PS starken E-Motor gekoppelt, der im 8-Stufenautomatikgetriebe integriert ist. Zusammen entwickeln beide Aggregate eine Systemleistung von 240kW/326PS. Die Speicherkapazität der Akkus, welche mittels Ladesäule geladen werden können, gibt BMW derzeit leider nicht an. Reichen soll die Akkuladung hingen für eine maximale E-Reichweite von 40km laut EU-Verbrauchszykus, wonach er somit auf einen angegebenen Verbrauch von 2,1 l/100km kommt. In der Praxis dürfte das intelligente Energiemanagement zwar versuchen eine möglichst hohe Reichweite zu generieren, aber mit mehr als 30km sollte man nicht rechnen.
Die Höchstgeschwindigkeit rein elektrisch wird bei 120km/h abgeriegelt und über 240km/h darf der BMW 740e dann als Höchstgeschwinigkeit im Benzinmodus laufen.
Erstmals ist der BMW Plug-In Hybrid dann sowohl als Kurz- und Langversion auch mit dem intelligenten Allradsystem xDrive kombinierbar.
Einen Preis für den eleganten Stromer, verrät BMW derzeit leider auch noch nicht in der aktuellen Preisliste.

Autodesk VRED Professional 2015 SR1-SP5 Autodesk VRED Professional 2015 SR1-SP5
Autodesk VRED Professional 2015 SR1-SP5 BMW 7er_019
BMW 7er_021

Comments (3)

  1. […] Sportanzug und Elektroluxus für den neuen BMW 7er, gefunden bei ubi-testet.de (0.4 Buzz-Faktor) […]

  2. Ein echter lecker bissen der neue 7er. Leider ist die Reichweite echt noch ein Problem bei den E Autos aber in Zukunft dürfen wir uns auf Fortschritt der Technik freuen. Ein sehr schönes Auto was BMW da wieder gebracht hat.

    • Ubi

      Ja, mit der Reichweite haben die Plug-In Hybriden immer noch ihr Problem. Aber, wenn du viel in der Stadt unterwegs bist, dann ist der Wagen natürlich ideal. Gerade hier kann man den Verbrauch deutlich senken und die Schadstoffe minimieren.
      Für den Langstreckenfahrer ist und bleibt der Diesel derzeit einfach unschlagbar.

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen