Rennsport für den Alltag – Der neue Audi R8

Audi R8 V10

Er sorgte bei seiner Vorstellung für heftige Reaktionen bei Journalisten und Fans der 4-Ringe. Der Audi R8

Ein absoluter Top-Sportwagen, der es mit der Creme de la Creme des Motorsports aufnahm und schnell zeigte, dass auch in Ingolstadt Hochleistungssportwagen gebaut werden können. Besonders die an Lamborghini erinnernde Form begeisterte die Kundschaft. Das Design war atemberaubend, der Wagen aber für den Alltag konzipiert.

Nun steht der Nachfolger auf dem Genfer Automobilsalon und die Quattro GmbH durfte nun ihr Schätzchen der Weltöffentlichkeit schon einmal präsentieren.

Heraus gekommen ist eine konsequente Weiterentwicklung des Vorgängers. Optisch wurde vorwiegend leichte Kosmetik bemüht. So wurden einzelne Ecken etwas scharfkantiger und ein nun die Leuchtengrafiken vorne und hinten etwas markanter gezeichnet. Bei den Abmessungen blieb eigentlich auch alles fast beim alten, nur breiter ist der neue R8 um gut 4cm geworden. Also sollten die neuen Besitzer noch einmal den Zollstock in die Hand nehmen und ihre Garage vermessen, ob der Neue dann rein passt 😉

Die wichtigste Neuerung ist das neue Chassis, welches dafür sorgt, dass der neue R8 im Vergleich zum Vorgänger um etwa 50kg leichter geworden ist. Erreicht wird dies durch einen neuartigen Materialmix aus hochfesten Stählen, viel Aluminium und einem stärkeren Einsatz von CFK in der Rohkarosserie.Audi R8 V10

Beim Antrieb hat man sich glücklicherweise vom V8-Großserientriebwerk bei Audi verabschiedet und liefert den neuen R8 nun ausschließlich mit einem V10 Motor aus. Dieser kommt aber gleich in zwei Ausbau- und Leistungsstufen zu den Händlern.

Der 5,2l V10 Saugmotor ist eine konsequente Weiterentwicklung des Vorgängers und wurde gerade für den Serieneinsatz auf bessere Verbrauchswerte getrimmt. Möglich ist dies mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket, wie der selektiven Zylinderabschaltung (COD – cylinder on demand), dem S-Tronic Getriebe mit Segelfunktion und einer Start-Stopp Automatik. Mit all diesen Vorkehrungen war es der Quattro GmbH möglich den Kraftstoffverbrauch beim R8 um 10% zu senken, bei deutlich besserer Performance.

Der „normale“ Audi R8 V10 bietet nun eine maximale Leistung von 540PS und 540Nm. Das reicht aus, um den R8 in 3,5s auf 100km/h zu beschleunigen und eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 323 km/h zu erreichen.

Der R8 Plus leistet in seiner Spitze 610PS und stemmt 560Nm auf die Kurbelwellen. Die Fahrleistungen sind im Vergleich zum Schwestermodell noch einmal deutlich besser und so braucht der R8 V10Plus lediglich 3,2s auf 100km/h, 9,9s auf 200km/h und erst bei 330km/h endet dann der Vortrieb.

Neben Exterieur und Antrieb, wurde der neue Audi R8 auch im Innenraum auf die Neuzeit angepasst. Hier war eigentlich am meisten für die Ingolstädter zu tun, da der Vorgänger gerade im Interieur deutlich an Staub angesetzt hatte.

Also gab man dem neuen R8 so ziemlich alles mit auf die Reise, was gut und teuer ist, sowie dem aktuellen Stand der Technik bei Audi entspricht.

Das Cockpit wurde komplett auf das aus dem Audi TT bekannte Virtual Cockpit umgestellt. Ein einziger 12,3“ großer, hoch auflösender Monitor stellt nun das Kombiinstrument. Dieses kann nun komplett individuell auf die aktuellen Bedürfnisse des Fahrers angepasst werden, so dass der Fahrer sich entweder wichtige Fahrzeugdaten wie die Instrumente anzeigen lassen kann, oder aber die Karte des Navigationssystems. Zudem übernimmt das neue Kombiinstrument auch sonst alle Arbeiten, die sonst der Multimediascreen des MMI in der Mittelkonsole übernommen hatte. Diesen haben sich die Entwickler somit auch einsparen können, was nicht nur Kosten, sondern auch Gewicht spart. Einziger Nachteil ist, wie auch schon im TT, dass der Beifahrer nun keinen wirklichen Einblick mehr auf die Einstellungen werfen kann.Audi R8 V10

Um den Fahrer noch weiter mit seinem R8 zu vereinen, wurde zudem das Cockpit dem Fahrer zu gewandt. Alle wichtigen Funktionen sind nun für den Fahrer entweder in kurzer Griff Reichweite oder aber direkt vom Lenkrad aus zu bedienen. So wurde u.a. der Start-Stopp Knopf direkt ins Lenkrad verpflanzt zusammen mit dem Taster für die Audi Drive Select Einstellungen. Beim R8 V10Plus wurden zusätzlich noch zwei weitere Schalter an das 3-Speichenlenkrad implantiert. Zusätzlich kann der R8 V10Plus Fahrer die Sportabgasanlage am Lenkrad ansteuern und sein Fahrwerksetup mit Hilfe eines Drehreglers auf die jeweilige Witterung (dry,wet,snow) anpassen.

Damit die Insassen auch optimal mit dem Wagen verbunden sind, gibt es auch komplett neue Schalensportsitze mit integrierter Kopfstütze, die Fahrer und Beifahrer optimal in ihren Fängen halten sollen.

Das MMI System wurde zudem mit der aktuellen Technik angepasst und verfügt nun optional über einen WLAN Hotspot, eine Internetverbindung und mit Audi Connect über alle bekannten Dienste von Audi.

Ein absolutes Novum im Segment der Supersportwagen, kann der Kunde bereits im neuen Audi R8 ordern. Neben den serienmäßigen, adaptiven Voll-LED Scheinwerfern, gibt es die Möglichkeit das Licht um einen Laser-Spot zu erweitern. Dieses Laserlicht ermöglicht ab einer Geschwindigkeit von 65km/h eine Sichtweite von maximal 600m und soll die Nacht zum Tag machen. Besonders vorteilhaft dürfte dieses Licht gerade bei Hochgeschwindigkeitsfahrten in den Nacht sein und so stellt das neue Laserlicht ein absolutes Sicherheitsplus dar.

Was kostet mich nun so ein Lamborghini-Light?

Der „Basis“ Audi R8 V10 beginnt ab 165.000€ (+ 5.800€)
Der Audi R8 V10Plus startet ab 187.400€ (+ 9.900€)

Hier noch die Bilder vom Audi R8 V10Plus

Audi R8 V10 Audi R8 V10

Audi R8 V10

Comment (1)

  1. […] Rennsport für den Alltag ? Der neue Audi R8, gefunden bei ubi-testet.de (1.2 Buzz-Faktor) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen