Alfa Romeo Giulietta_001

Wie stellt man sich ein Date mit einer jungen, hübschen Italienerin vor?
Werden typische Klischees bedient oder wird man sogar vollkommen überrascht?

Ich wollte es herausfinden, und buchte via Escort-Service „Europcar“ eine Italienerin aus dem Hause Alfa Romeo.
Mir wurde ein Rendezvous mit einer in rot gekleideten Dame und jungfräulicher Laufleistung vermittelt. Noch ein paar Meter – und da steht sie schon: 
Alfa Romeo Giulietta_003Eine Schönheit in hellrotem (Blech)kleid. Das Gesicht geprägt vom typischen Alfa-Romeo Grill samt Markenlogo. Die Augenpartie mit ihren optionalen Xenon-Scheinwerfern lässt sie sanftmütig auf mich und das Umfeld wirken. In der Seitenlinie schafft sie es, geschickt die hinteren Türen zu kaschieren, da die Klapptürgriffe elegant in die Fensterlinie an der C-Säule integriert wurden. Das wirkliche Highlight an dieser Schönheit ist dieser wunderbare, wohlgeformte Hintern. Kein Magermodell, sondern ein wundervoller Po, auf dem sie als Tattoo ihren Namen schwungvoll geschrieben trägt – GIULIETTA.

Mit einem Druck auf den schönen, roten Fernbedienungsschlüssel werden auch schon die Pforten der Giulietta entriegelt und sie gewährt mir Einlass. Also schlüpfe ich ins Innere, wo sie mich auf ihrem mit Stoff und Microfaser bezogenen Schoss sanft umschließt. Mein Blick schweift über den übersichtlich gestalteten Armaturenträger, der mit billig wirkenden Carbonimitaten ausgekleidet ist. Nicht sonderlich „Haute Couture“ was sie so trägt, aber zumindest liegt es eng an ihrem Körper.
In Tanzkontakt kommen wir über das Lenkrad, aber auch hier würde ich mir ein passenderes Designerobjekt wünschen.
Italienerinnen sind bekanntlich Familienmenschen, doch hier ist Giulietta ein wenig unschlüssig in ihrem Handeln. Die Platzverhältnisse sind zwar ausreichend, aber für die Ferien sollte man dann doch einen anderen Begleiter wählen.

Das Unterhaltungsprogramm hingegen ist übliche Großmarktware, die keinen eigenen Chic oder eine persönliche Handschrift trägt. Das Navigationssystem macht was es soll, der Bildschirm ist gut ablesbar und die Koppelung des modernen Smartphones ist ebenfalls leicht machbar. Geschwindigkeit und Bedienerfreundlichkeit sind befriedigend.

Alfa Romeo Giulietta_012Doch widmen wir uns wieder dem Date mit mir und Giulietta.
Ein kurzer Dreh am Zündschlüssel bringt das Herz der Signorina zum Schlagen. Vier Zylinder schlagen hier im Takt und werden mit Hilfe eines Turboladers zwangsbeatmet, schließlich besitzen die 4 Brennräume nur ein Gesamtvolumen von 1,4 l. Durch den Einsatz dieses trendigen Hilfsmittels stemmt das Aggregat muntere 110 kW (150 PS) und 250 Nm.
Ruhig schlägt das Lebensorgan meiner Giulietta vor sich hin, ohne dabei unangenehm aus dem Takt zu kommen. Also Kupplung treten, den 1. Gang mittels Plastikschaltknauf einlegen und raus geht’s auf die Straße. Jetzt gibt es nur noch sie und mich. Wir beide wühlen uns ruhig durch das Großstadtgetümmel, begleitet von neidischen Verkehrsteilnehmern die meine Begleiterin ausführlich begutachten. Ja, sie ist hübsch und gehört zu mir …

An jeder Ampel setzt das Herz der Giulietta kurz aus, ehe ich es mit einem kurzen Tritt auf die Kupplung wieder zum Schlagen bringe. Nun aber raus aus dem Gewusel und ab auf die wunderschönen Landstraßen gen Süden.
Der 1,4er zieht knapp unter 2.000 U/min kräftig an und dreht dann kraftvoll und zielstrebig aus. Erst ab 5.000 U/min knickt die Drehmomentkurve spürbar ein und fordert zum Schalten auf. Präzise und leichtgängig wird eine um die andere Fahrstufe des 6. Ganggetriebes durchgereicht, bis sich die Tachonadel auch schon in einem Führerschein gefährdenden Bereich befindet. Also kurz auf die Bremse, die gut dosierbar, aber ohne definierten Druckpunkt arbeitet und schon haben wir wieder die korrekte Geschwindigkeit.
Das Straßengeläuf wird nun kurviger und der Verkehr nimmt weiter ab. Zeit also, Giulietta’s DNA zu verändern.
Ja liebe Männer, ihr lest richtig. Die Entwickler in Mailand haben der Giulietta einen Fahrdynamikschalter verpasst, den sie DNA nennen. Er bietet 3 Modi (Schlechtwetter, normal und Dynamik) und lässt sich auf der Mittelkonsole bedienen.

Alfa Romeo Giulietta_008Während meine sexy Lady im All-Wetter-Modus eher zurückhaltend Gasbefehle annimmt und auch sonst eher verschlafen wirkt, ist sie im Dynamik Modus das komplette Gegenteil. Willig und zielstrebig, wie auf dem Weg zum Shopping-Paradies, hängt der Motor fast schon einen Tick zu nervös am Gaspedal. Das Turbo-Loch jedoch kann auch diese sportliche Einstellung nicht kaschieren. Nach jedem Schaltvorgang vergeht immer eine halbe Sekunde, bis wieder der Ladedruck aufgebaut ist.
Doch wenn Madame erst einmal Witterung aufgenommen hat, macht es durchaus Laune mit ihr die Landstraßen unsicher zu machen.
Kaum sind knapp 100 km absolviert, stelle ich verdutzt fest, dass sich die Tanknadel bereits kräftig gesenkt hat. So ist fast ¼ Tank verbrannt und ich stelle fest, dass Giulietta hier Trinksitten an den Tag legt, die weniger einer sexy italienischen Schönheit gleichen, sondern vielmehr Nadja Ab del Farrag an einer Hotelbar. In Zahlen ausgedrückt ergibt sich so ein beachtlicher Verbrauch von knapp 9 l/100km. Zwar bei durchaus ambitioniertem Fahrstil, aber weniger hübsche Japanerinnen oder Französinnen haben deutlich bessere Trinksitten.

Alfa Romeo Giulietta_005Aber wie das im Leben so ist, niemand ist perfekt und so eben auch nicht unser Giulietta.
Schauen wir aber noch einmal, wie sie sich so verhält wenn man es gerne sportlich mit ihr treiben möchte.
Bei einem flotten Ritt zeigt sie schnell ein etwas unruhiges Hinterteil. Sie möchte eben von einem erfahrenen Piloten dominiert werden und nicht Lehrerin für Jungspunde sein. Denn gerade bei Lastwechseln in Kurven dreht sich das Heck der Lady immer willig und leicht mit ein. So kommt schnell eine sportliche Note auf, bei widrigen Witterungen könnte hier das Stabilitätsprogramm jedoch viel Arbeit bekommen. Auf trockener Fahrbahn gilt hier einfach erst langsam hinein und dann umso früher wieder rauf aufs Gas. Dann zieht sich die Diva traktionsstark aus dem Kurvenscheitel heraus und eilt weiter zur nächsten Biegung. Die Lenkung arbeitet im Dynamik-Modus sehr stramm und mit ausreichender Rückmeldung, so dass der Fahrer stets die Zügel in der Hand behält. Eine besonders feste Hand verlangt die rote Zora hingegen beim flotten Anfahren und in Spurrillen, denn hier muss der Fahrer aufmerksam Kurs halten, damit Giulietta nicht fremd geht.

Wer eine komfortable Begleiterin für seinen Alltag sucht, der möge bitte spätestens hier aufhören zu lesen. Denn dank der 18 Zoll high heels stöckelt sie nämlich etwas unbeholfen über schlecht ausgebaute Flickenteppiche. Auch tief liegende Kanaldeckel oder Querfugen quittiert sie mit einem Ellbogenschlag in den Rücken des Piloten als Strafe für die Wahl des schlecht ausgebauten Weges. Auf Kopfsteinpflaster hingegen schafft sie es Haltung zu bewahren, wie man es von guten  Topmodells erwartet.

Ja und kaum sind wir also wieder in der Stadt angekommen, geht auch schon die Sonne unter. Die Xenonscheinwerfer leuchten mir den Weg zurück zur Garage, an der ich sie empfing. Danke, Giulietta, für diesen Ausflug und das tolle Date mit dir. Ich hatte mein Vergnügen und du scheinbar auch, denn du strahlst mich immer noch so an, selbst als ich dich an den nächsten Kunden weiter gegeben hatte.
So bleibt mir nur noch ein letzter Blick auf deinen knackigen Hintern, während du am Horizont entschwindest, dem Sonnenuntergang entgegen zum nächsten Date …

Alfa Romeo Giulietta_002

Alfa Romeo Giulietta_009

Alfa Romeo Giulietta_006

Alfa Romeo Giulietta_011

Alfa Romeo Giulietta_010

Alfa Romeo Giulietta_015

Alfa Romeo Giulietta_007

Ich nehme Euch mit auf mein Date mit Giulietta:

Comments (3)

  1. […] Ein Date mit Giulietta ODER Testbericht Alfa Romeo Giulietta, gefunden bei ubi-testet.de (0.3 Buzz-Faktor) […]

  2. Das Auto wie ein Traum!
    So könnte jeder sagen.
    Roter Lack macht den Wagen aggressiver. Alfa Romeo genießt einer guten Rufs.
    Ich finde seit immer Geschmack an den Sportwagen. Teure, schnelle Autos ziehen jedes Mal Aufmerksamkeit auf sich auf den Straßen. Ich muss mir den Wagen kaufen!
    Schönen Tag für alle!

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen