Die S-Klasse als SUV – Ja, mit dem neuen Mercedes GLS

Mercedes-AMG GLS 63 4MATIC, Exterieur: designo diamantweiß bright exterior: designo diamond white bright

Wer an luxuriöse SUVs denkt, dem fallen zunächst die üblichen Verdächtigen ein vom Schlage Audi Q7, BMW X5, Porsche Cayenne oder dem frischen Mercedes GLE.
Soll es aber noch edler zugehen, kommt schnell der Range Rover ins Spiel. Bedarf es dann aber noch ein wenig mehr Platz, dann kommt auch schon der Mercedes GL bei den Profis aus dem Hinterstübchen geprescht.

Mercedes hat dieses 5,13m lange SUV nun einmal runderneuert. In diesem Zuge, wurde auch beim GL der Name der neuen Kennzeichnung angepasst. Da der GL das luxuriöseste SUV der Stuttgarter ist, bekam er den Namen GLS verliehen.
Doch was haben die Ingenieure alles am neuen Modell verändert?

Mercedes-Benz GLS, (X 166), FL 2015Das Exterieur haben die Designer der aktuellen Formengebung angepasst mit den großen Frontscheinwerfern, die sich dem Kühlergrill anschmiegen, samt riesiger Luftöffnungen in der Frontschütze. Der Kühlergrill wird von vier Streben durchzogen und sorgt für eine dynamischeren Auftritt, trotz der gigantischen Breite von 1,93m. Das Heck wurde nur dezent überarbeitet. Die roten LED-Rückleuchten ähneln nun dem kleineren GLE auch deutlicher. Der neu gestaltete Stoßfänger ist nun bulliger ausgeformt und betont die üppigen Ausmaße weiter.
Im Interieur bietet der GLS absoluten Luxus mit feinsten Materialien wie etwa Leder, offenporigem Holz oder Carbon bei der AMG-Version. Der riesige Zentralmonitor ist hoch montiert, liegt somit optimal im Sichtfeld, wirkt aber auch hier etwas aufgesetzt. Die wuchtige Mittelkonsole beherbergt neben vielen Ablagemöglichkeiten u.a. auch die Steuerung des Comand Bediensystems samt Touchpad. Ebenso gibt es neben dem Controller die Bedienmöglichkeiten für das Offroad-Programm mit Aktivierung verschiedener Fahr- und Offroad-Modi.

Mercedes-Benz GLS500Durch die amerikanischen Abmessungen und einem riesigen Radstand von über 3m, bietet der GLS auch die Möglichkeit 7 Personen recht bequem zu transportieren. Wird der Platz auf den Rücksitzen jedoch nicht benötigt, zeigt das Luxus-SUV, dass es auch für große Transportaufgaben der ideale Partner ist. Der Laderaum fasst mindestens 680 l und wer die komplette Ladefläche nutzen will, kann sogar sagenhafte 2.300 l Stauraum nutzen. Gegenstände von über 2,10m sind somit kein Problem und dank der hohen Zuladung von ~800kg braucht man sich beim örtlichen Weinhändler keine Sorgen zum Thema Überladen des Fahrzeugs machen.

Im Bereich der aktiven und passiven Sicherheit bleiben beim neuen GLS keine Wünsche mehr offen. So sind praktische alle Besonderheiten der S-Klasse nun auch für den GLS verfügbar.
So verfügt der neue Mercedes GLS u.a. optional über DISTRONIC PLUS mit Stop&Go Pilot, PRE-SAFE® Bremse mit Fußgängererkennung, BAS PLUS mit Kreuzungs-Assistent, Aktivem Totwinkel-Assistenten, Aktivem Spurhalte-Assistenten und PRE-SAFE® PLUS. Ebenfalls optional erhältlich ist auch das intelligente LED-Licht.

MB GLS 500 4MATIC

Soll es einmal doch über Stock und Stein zur Winterresidenz in den Alpen gehen, lässt der GLS seinen Fahrer auch nicht im Stich. Dank der Luftfederung AIRMATIC lässt sich die Bodenfreiheit erhöhen (max 306mm) und mit dem Offroad+ Modus das Getriebe von der Untersetzung anpassen. So ausgerüstet klettert der Mercedes GLS wie der Geisbock den Berg hinauf.
Ist man dann im Frühjahr wieder runter von der Alm, kann man das Fahrwerk auch wieder tieferlegen lassen und die adaptiven Dämpfer straffer stellen. So eingestellt, geht es dann gestrafft und flott über die Autobahn und bei Bedarf auch über die heimische Landstraße.

MB GLS 500 4MATICDamit die Dynamik vom Fahrer auch optimal empfunden wird, rüstet Mercedes den GLS natürlich nur mit den besten Triebwerken aus. Die Basismotorisierung bildet der Mercedes GLS 350d 4MATIC mit dem bekannt kräftigen V6 Diesel. Das Triebwerk entwickelt im GLS 190 kW (258 PS) und ein üppigen Drehmoment von 620 Newtonmeter.
Neben dem einzigen Dieselaggregat bieten die Stuttgarter noch 3 Benziner an. So stehen ein V6 Benziner (GLS 400 4MATIC) und zwei V8 Bi-Turbos (GLS 500 4MATIC & GLS 63AMG 4MATIC) zur Auswahl.
Besonders das Topmodell im GLS 63AMG sorgt hierbei nicht nur stimmlich für Blicke, sondern auch für staunende Gesichter. Schiebt der 4,0l V8 Bi-Turbo mit seinen 430 kW (585 PS) sportwagenähnlich nach vorne und lässt auch dank der bulligen 760 Newtonmeter deutlich leichtere Fahreuge im Zwischensprint hinter sich.

Bestellt werden kann das neue SUV-Flaggschiff von Mercedes-Benz bereits, ausgeliefert wird er jedoch erst ab März 2016 zu Preisen ab 62.850€ für den GLS 350d 4MATIC.

Comment (1)

  1. […] Die S-Klasse als SUV ? Ja, mit dem neuen Mercedes GLS, gefunden bei ubi-testet.de (0.1 Buzz-Faktor) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen