Ein Italiener mit japanischen Wurzeln – Der neue Fiat 124 Spider

151118_Fiat_124-Spider_05

Fiat ist vielen ein Begriff, der mit Kleinwagen in Verbindung gebracht wird. Emotionen oder Sportwagen erwartet man vom Turiner Autobauer eher nicht, sondern viel mehr von der Konzerntochter Alfa Romeo. Aber nun gehen die Italiener einen neuen Schritt und beleben einen sportlichen Roadster aus den 60er Jahren wieder zum Leben.

151118_Fiat_124-Spider_06Da die Italiener derzeit finanziell aber nicht sonderlich gut dastehen, musste eine günstige Möglichkeit. Tja, und was liegt da näher als eine Kooperation mit einem anderen Hersteller? Was dabei heraus kam ist ein japanischer Italiener.
Ja, es klingt komisch, aber der neue Fiat 124 Spider ist eben kein waschechter Italiener. Nein, er ist ein Japaner, der sich in Turin einer „Schönheits-OP“ unterzogen hat. Denn im eigentlichen Kern ist der neue Roadster von Fiat der erst kürzlich auf dem Markt erschienen Mazda MX-5.
Die Japaner haben mit den Italienern hier gemeinsame Sache gemacht und sich bei der Entwicklung des kleinen Roadsters eingebracht. Wobei der Löwenanteil klar auf Mazda entfiel. Wie dem auch sei, in Turin hat man die Chance gesehen einen kleinen, leichten Open-Air Wagen auf den Markt zu bringen und diese wurde genutzt mit dem neuen Fiat 124.

Beim Exterieur wurde der Fiat 124 aus den Sechzigerjahren in einzelnen Stilelementen rezitiert. Die neuen rundlichen LED-Scheinwerfer lassen den Fiat 124 lieb und freundlich drein schauen, was dem Markengesicht aus der Fiat 500er Familie ähnelt. Im Gegensatz dazu ist der Mazda deutlich schärfer gezeichnet ist. Genau hier unterscheiden sich beide Modelle auch am stärksten. Der Fiat 124 kommt insgesamt weicher und niedlicher rüber. Beim Mazda hat man viel mehr das Gefühl einen Leichtathlet vor sich zu haben, der einen mit geschärftem Blick ansieht.
Im Interieur hingegen gibt es keine Unterschiede zwischen den ungleichen Zwillingen. Alles ist kühl und nüchtern auf das Wesentliche reduziert worden. Hier gibt es alles nötige, was dem Fahrer Fahrspaß und Genuss bringt. So optional sowohl ein modernes Navigationssystem, Sitzheizung, Bluetooth Freisprecheinrichtung und sogar eine App-Integration lieferbar.
Beim Verdeck gibt es eine leichte, manuell zu öffnende und schließende Konstruktion. Mit wenigen Handgriffen lässt sich das Dach auch während der Fahrt öffnen und auch bei drohendem Regen wieder schließen.

Beim Fahrwerk gibt es zwischen MX-5 und 124 technisch keine Unterschiede. Dank perfekter Gewichtsverteilung von 50/50 und dem Hinterradantrieb, verspricht dies Fahrgenuss pur. Mit einem Leergewicht von knapp über 1 Tonne, wird es für den Käufer ein Spaß sein durch die italienischen Bergstraßen zu jagen. Damit er auch flott voran kommt, liefert Fiat den 124 mit einem kleinen Turbomotor aus. Dieser entwickelt stolze 140 PS und ein maximales Drehmoment von 240 Nm. Während der frei saugende Mazda-Motor hier nach Drehzahl verlangt, schüttelt der Fiat-Antrieb seine Kraft bereits aus dem Drehzahlkeller. Dies dürfte zu einem etwas entspannten vorankommen sorgen. Welcher von beiden schlussendlich jedoch mehr Spaß bereitet, wird offen bleiben bzw. erst bei einer Probefahrt geklärt werden.

Preise verraten die Italiener noch nicht für ihren Fiat 124. Schätzen dürfte man aber, dass er knapp unterhalb des Mazda angesiedelt sein wird, der ab 22.990€ startet.

151118_Fiat_124-Spider_01 151118_Fiat_124-Spider_03

Comments (2)

  1. […] Ein Italiener mit japanischen Wurzeln ? Der neue Fiat 124 Spider, gefunden bei ubi-testet.de (0 Buzz-Faktor) […]

  2. […] eine besonders kluge Strategie gewesen, die nun erste Früchte trägt. Mit der Einführung des Fiat 124 Spider haben die Italiener nicht nur eine Legende wiederbelebt sondern auch in der Basis des Mazda MX-5 […]

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen