Ölbrenner mit Pfeffer und Rucksack – Der VW Golf GTD Variant

VW Golf GTD Variant_Front
Die Gruppe der Familienväter mit dem Drang nach einem schnellen und sportlichen Transportmittel für die wachsende Familie, scheint stetig zu wachsen. Aus diesem Grund sprießen immer mehr schnelle und sparsame Ölbrenner mit Rucksack aus den Fahrzeugprogrammen der Hersteller.

Der neueste Sprössling kommt aus dem Hause Volkswagen und hört auf den Namen

VW Golf GTD Variant

Die Wolfburger haben lange mit angesehen, wie ihnen die tschechische Tochter Skoda mit dem Octavia RS TDI viele Käufer weggeschnappt haben. Nun reagiert man also entsprechend und schiebt, nach dem bereits angekündigten 300PS starken Golf R Variant, den VW Golf GTD als praktischen und sparsamen Variant ins Kampffeld.

Das Kampffeld ist jedoch konzernintern bereits sehr gut aufgestellt. Als Platzhirsch in dieser Kategorie gilt der Skoda Octavia RS TDI Combi.
Er verkauft sich bereits wie das sprichwörtlich geschnittene Brot und die Tschechen haben mit teils enorm langen Wartezeiten für ihren RS TDI zu kämpfen. Aus diesem Grund ist der Octavia auch selbstbewusst eingepreist mit stolzen 31.200€ Grundpreis.
Octavia RS TDI_Front Octavia RS TDI_Heck

Als zweiter im Bunder der flotten Heizölbrenner, hat die spanische Marke Seat bereits vor geraumer Zeit den Leon ST FR in den Ring geschickt. Dieser ist aktuell auch der günstigste der drei Kontrahenten mit einen Einstiegspreis von 28.610€.
Pressefoto SEAT LEON ST Pressefoto SEAT LEON ST

Der Wolfsburger GTD Variant kommt nun als dritter im Bunde auf die Kampffläche. Die VW Männer haben ein ebenso interessantes Paket geschnürt und bieten ihren Ölbrenner zum Eröffnungstarif von 31.975€ an.
VW Golf GTD Variant_Front Der neue Volkswagen Golf GTD Variant

Die Kunden erhalten bei allen 3 Kombis das selbe Herzstück, den bekannten 2,0l Turbodiesel mit 184PS und 360Nm Drehmoment.

Die Fahrleistungen unterscheiden sich kaum:

Seat Leon ST FR 7,8s auf 100km/h
Skoda Octavia RS TDI Combi 8,2s auf 100km/h
VW Golf GTD Variant 7,4s auf 100km/h

Neben dem optischen Geschmack jedes potentiellen Kunden, dürfte vor allem der Laderaum zur Diskussion mit der Frau führen. Genau hier unterscheiden sich die Kontrahenten am deutlichsten:

Seat Leon ST FR 587 – 1.470 Liter
Skoda Octavia RS TDI Combi 610 – 1.740 Liter
VW Golf GTD Variant 605 – 1.620 Liter

Der Kampf ist nun also eröffnet und entscheiden tut nun die Kundschaft.

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen