Klein, leicht und Power – Der neue Opel Corsa OPC

Opel-Corsa-OPC-292971

Ich bin ja bekanntlich ein Fan von Autos, die klein, leicht und etwas mehr Leistung haben.
Das tolle an solchen Fahrzeugen ist einfach, dass sie eine Menge Fahrspaß bieten, ohne unnötig viel Geld zu kosten, aber auf kleinen verwinkelten Paßstraßen große und deutlich stärkere Fahrzeuge gerne ärgern können. Dazu muss das Fahrzeug aber auch besonders schön abgestimmt sein und eben ein tolles Leistungsgewicht besitzen.

In dieser Kategorie erscheinen dieses Jahre mehrere heiße Kandidaten.
Da wäre zum einen der VW Polo GTI .
Er leistet 192PS und sprintet laut Volkswagen in 6,7s auf Tempo 100.

Neben dem Polo GTI, spielt in dieser Liga noch der Mini Cooper S Hatch mit. Dieser ist zwar etwas teurer, bietet aber ebenfalls 192PS Leistung und braucht 6,8s auf 100km/h.

Doch jetzt kommt ein neuer Konkurrent zu diesen beiden Herren hinzu…

Der neue Opel Corsa OPC

Optisch ist der Rüsselsheimer schon auf Krawall gebürstet mit aggressiv großen Lufteinlässen, markanten Sicken und Heckspoiler. Die zwei Endrohre am Heck werden wohl meist einige Leute zu sehen bekommen, wenn der OPC an ihnen vorbei stürmt.
Im Innenraum warten auf den Sportwagenfan eng geschnittene Recaro Sportsitze, die mit ihren ausgeprägten Wagen schon etwas schraubstockartig wirken. Sehr schön ist auch, dass Opel im neuen Corsa keine Schalterflut mehr zu bieten hat, sondern alles optisch sehr aufgeräumt wirkt.

Doch was steckt denn nun eigentlich unter der Motorhaube dies Rüsselsheimer Blitzes?
Ein zwangsbeatmeter 1,6l 4-Zylinder mit Benzindirekteinspritzung leistet im OPC maximal 207PS und stemmt ordentliche 280Nm auf die Kurbelwelle. Dies soll reichen, um den leichten Corsa in 6,8s auf Landstraßentempo zu beschnleunigen und auf der Autobahn darf er dann maximal 230km/h rennen.
Was die Leistungsdaten angeht, scheint sich der Opel also ziemlich genau an seinen Konkurrenten orientiert zu haben.

Wer sich für den OPC interessiert, der sollte zudem einen genaueren Blick in die Aufpreisliste werfen. Grund dafür ist, dass Opel für den Corsa ein OPC Paket gegen Aufpreis anbietet, welches den schon scharfen Kleinwagen noch einmal etwas verfeinert.
So gibt es in dem Paket eine sehr sinnvolles, mechanisches Sperrdifferenzial, eine Hochleistungsbremsanlage vom Spezialisten Brembo und 18″ Räder (statt serienmäßigen 17″) auf speziellen Sportschlappen von Michelin.

Preislich wir der Opel vermutlich der Günstigste im Bunde sein, aber exakte Preise stehen leider noch nicht fest. Der Grund ist, dass der OPC erst in ein paar Wochen auf dem Automobilsalon im Schweizer Genf, offiziell vorgestellt wird.

Opel-Corsa-OPC-292970  Opel-Corsa-OPC-292968

Opel-Corsa-OPC-292973

Comment (1)

  1. […] Klein, leicht und Power ? Der neue Opel Corsa OPC, gefunden bei ubi-testet.de (0.2 Buzz-Faktor) […]

Schreibe einen Kommentar zu Am 5. Februar 2015 gefunden … | wABss Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen