Den erkennst du nicht mehr wieder – der neue Nissan Leaf

Der Nissan Leaf gilt als DER Vorreiter im Bereich der E-Mobilität weltweit. Seit 2010 auf dem Markt ist er das meistverkaufte BEV-Fahrzeug (Battery Electiv Vehicle). Knapp 8 Jahre später ist der Markt für reinelektrisch angetriebene Fahrzeuge immer noch sehr übersichtlich. Zeit also für einen komplett neuen Nachfolger.


Der Nissan Leaf der 2. Generation wurde nun in Tokio noch vor Beginn der IAA 2017 in Frankfurt offiziell vorgestellt und zeigt viele revolutionäre Schritte.

Optisch ist der Nissan Leaf II nicht mehr als komisch designtes Elektrofahrzeug zu erkennen. Die Linienführung ist dynamisch mit einem Dach in Kontrastfarbe, einer nach hinten abfallenden Dachlinie und mit dem „V“ im Kühlergrill als Markenzeichen aktueller Nissan Modelle. Das Heck ähnelt dem des Honda Civic mit kurzem Überhang, einem aerodynamischen Dachkantenspoiler und einem Diffusor am Unterboden. Mit 4,49 m Außenlänge und einem langen Radstand von 2,70 m möchte der Neue sich als umweltfreundliche Alternative im Kompaktsegment zeigen. Zwar wiegt der neue Nissan Leaf II mit 1.535 kg immer noch rund 150 kg mehr als ein vergleichbarer VW Golf 2.0TDI, dank des kräftigeren E-Antriebs kompensiert er davon aber ein paar Kilos.

Der Innenraum soll mit hochwertigeren Materialien und deutlich mehr Softtouch-Oberflächen ausgestattet sein. Zudem bietet der Nissan Leaf II ein komplett neues Infotainmentsystem mit 7 Zoll Display. Neben einem Navigationssystem mit Ladesäulenauflistung ist selbstverständlich auch die Vernetzung dank Apple CarPlay bzw. Android Auto auf dem neuesten Stand.

Komplett neu ist aber auch der E-Antrieb. Mit 110 kW (150 PS) und 320 Nm liefert der Elektromotor nun Performancewerte die wir sonst von den üblichen 2,0 l Vierzylinder Turbodieseltriebwerken kennen. Die Li-Ionen Batterie wurde in ihrer Größe auf 40 kWh erweitert und soll somit eine maximale Reichweite von 378 km gemäß NEFZ erreichen. Somit dürfte der neue Nissan Leaf II in der Praxis Reichweiten von rund 250 km problemlos meistern.

Ebenfalls neu ist das e-Pedal. Es ermöglicht durch eine besonders starke Rekurperation das sogenannte „One-Pedal-Driving“. Das normale Bremspedal wird praktisch nicht mehr oder nur noch in Notsituationen benötigt. Selbst an Steigungen bleibt der neue Nissan Leaf ohne betätigen des Bremspedals stehen und rollt auch nicht zurück. So kann der Fahrer mit vorausschauender Fahrweise nicht nur noch ökologischer unterwegs sein, sondern auch die Reichweite deutlich steigern.

Mit der V2G Technology (Vehicle-to-Grid) wird der neue Nissan Leaf, wie bereits sein Vorgänger, zum fahrenden Stromspeicher. Das sogenannte bi-direktionale Laden bindet das Fahrzeug ins Stromnetz als speichernde und Energie abgebende Stromquelle mit ein. So kann der Nissan Leaf nicht nur Strom erhalten, sondern bei Bedarf auch wieder wieder abgeben (z.B. bei nicht vorhandener Stromversorgung im Haus).

Als erstes Modell aus dem Hause Nissan soll der Nissan Leaf teilautonom dank ProPILOT unterwegs sein. Auf Autobahnen soll das neue Elektroauto dann autonom fahren können. In der Stadt erleichtert ProPILOT Park zudem das Ein- aus Ausparken in engen Lücken. Das Fahrzeug lenkt nicht nur selbstständig, sondern übernimmt auch Gas und Bremse selbstständig. Ein weiterer Schritt also in Richtung komplett autonomes Fahren wird mit dem Nissan Leaf II gesetzt.

Ab Oktober 2017 ist der neue Nissan Leaf beim örtlichen Händler zum Einstiegspreis von 31.950 Euro zu bestellen. Die Auslieferung erfolgt dann ab Januar 2018.

Meine Meinung:

Optisch ist der neue Nissan Leaf nicht mehr wiederzuerkennen. Die dynamisch gezeichnete Karosserie gefällt und ist für ein E-Auto auffällig unauffällig. Der Innenraum hat ebenso an Größe gewonnen wie auch die Batterie und die daraus resultierende E-Reichweite. Kritisch dürfte jedoch die sehr geringe Zulassung von gerade einmal 260 kg sein. Ich freue mich schon auf einen ersten Kontakt mit dem Nissan Leaf der 2. Generation.

Technische Daten:

Elektromotor

110 kW (150 PS)  // 320 Nm

Vmax

144 km/h

Batterie

40 kWh Lithium-Ionen Batterie

Reichweite lt NEFZ

378 km

Ladezeit Schuko

16 Stunden

Ladezeit 22-kW-AC Wallbox/Ladesäule

8 Stunden

Schnellladen bis 80 %

40 min

Schreibe einen Kommentar

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen