Mit High Heels auf die verschneite Alm – Der neue MINI Clubman ALL4

MINI Clubman ALL4_005

Wer im privaten Leben besonders auf Lifestyle achtet und auch darauf, was seine Umgebung über ihn/sie denkt, stellt auch an sein Auto diesen Anspruch. Lebt man dann noch im Bereich der Alpen, kommt schnell der Wunsch nach einem Allradfahrzeug auf. Da aktuell gefühlt jeder 2. Käufer ein neumodisches SUV kauft, ist dieses für wirkliche Trendsetter keine Alternative mehr. Somit muss etwas anderes her, das aber ebenso alltagstauglich ist.

Hier bietet nun die Marke MINI ein verlockendes und zugleich exklusives Angebot, den neuen MINI Clubman mit ALL4 Allradantrieb.

MINI Clubman ALL4_007Der MINI Clubman wurde erst vor wenigen Wochen an die deutschen Händler ausgeliefert und ist das einzige 6-türige Fahrzeug im kompakten PKW Bereich. Mit seinen Splitdoors im Heck ist es ebenso individuell wie auch unpraktisch im Alltag. Stört dies? Nein, denn kein anderes Modell sorgt für mehr Aufmerksamkeit in der biederen Golfklasse, als der MINI Clubman. Die 2. Generation bietet nun deutlich mehr Platz, da sie auf derselben Plattform wie BMWs 2er Active Tourer aufbaut. Trotz dem längeren Radstand bleibt der MINI im Interieur jedoch eher Klein- , als Kompaktwagen. Bei den verspielten Interieurdetails, wie etwa dem beleuchteten LED-Ring um das Infotainmentsystem, zeigen die Designer viel Liebe zu ihrem Produkt. Aus diesem Grund ist der MINI stets ein angesagtes Fahrzeug bei jungen, trendbewussten Personen.

 

MINI Clubman ALL4_014Up-to-Date kommt der neue MINI Clubman mit neuester Technik aus dem BMW Regal daher. Nun darf er auch erstmals auf einen neuentwickelten Allradantrieb (genannt ALL4) zurückgreifen. Dieser ist jedoch nur für den stärksten Benzin- und Dieselmotor vorerst verfügbar. Damit der erhöhte Spritverbrauch durch den Allradantrieb möglichst gering bleibt, fährt der Clubman ALL4 in den meisten Betriebszuständen als reiner Fronttriebler. Erst wenn die Elektronik ein durchdrehen der vorderen Räder erkennt, wird die Kraft über ein einstufiges Winkelgetriebe (Power-Take-Off genannt) auf eine Gelenkwelle an die Hinterachse übertragen. Dort wird der Kraftschluss mit dem Hinterachsgetriebe über eine Hang-On Kupplung stufenlos und in Abhängigkeit von der jeweiligen Fahrsituation geregelt. Dank der ESP (DSC) Elektronik und den einzelnen Raddrehzahlsensoren, wird eine Über- oder Untersteuerneigung frühzeitig erkannt und durch gezielten Bremseingriff minimiert. So soll dem neuen Clubman ALL4 das Kart-ähnliche Fahrverhalten erhalten bleiben. Das erhöhte Gewicht von 60kg bzw. 70kg werden vermutlich nur ambitionierte Sportfahrer im Handling merken. Die übliche Kundschaft wird sich viel mehr an der deutlich besseren Traktion, besonders bei Schnee in den Alpen, erfreuen.

MINI Clubman ALL4_012Bei den Motoren kommen nur die stärksten 2,0l Vierzylinder Turbomotoren zum Einsatz.
Der MINI Clubman Cooper S ALL4 liefert mit seinem Ottomotor 141 kW (192 PS) und ein maximales Drehmoment von 280 Nm (dank Overboost kurzzeitig 300 Nm). Damit beschleunigt der, als Handschalter und Automatik lieferbare, Lifestyler in 7,0 s bzw. 6,9s (Automatik) aus dem Stand auf Tempo 100km/h. Die maximale Höchstgeschwindigkeit geben die Briten mit jeweils 225 km/h.
Beim Verbrauch schlägt der Allradantrieb, auch auf Grund des Mehrgewichts, mit ~0,5 l/100km zu Buche. So soll der Durschnittsverbrauch gemäß NEFZ-Zyklus bei guten 7,0 – 6,9 l/100km für den Handschalter und 6,4 – 6,3 l/100km bei der Automatikversion liegen.
Vielfahrer werden wohl eher zur 2. Motorisierung des Clubman ALL4 greifen, dem Diesel. Der MINI Clubman Cooper SD ALL4 ist nur mit der 8-Stufen Automatik lieferbar und schafft dank Lunch-Control den Standardsprit in 7,2 s. Dank 140 kW (190 PS) und 400 Nm Drehmoment, schiebt der Diesel zu jederzeit zügig voran, bis seine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h auf der Autobahn erreicht ist.
Dabei soll der Verbrauch, trotz der sportlichen Fahrleistungen, bei sehr zurückhaltenden 4,9 – 4,8 l/100km liegen.

MINI Clubman ALL4_008Hat man sich dann für eines der Allradmodelle entschieden, darf natürlich auch die Ausstattung nicht fehlen. Hier kann sich der neue Besitzer oder die Besitzerin in der mehrere Seiten umfassenden Sonderausstattungsliste austoben. Vom John Cooper Works Paket, über das Navigationssystem Professional samt MINI Connected bis hin zum Head-Up Display oder den lichtstarken LED Scheinwerfern sind alle üblichen Extras verfügbar.
Neu hingegen ist die hier abgebildete Metallic-Lackierung „Digital Blue“. Dach und Außenspiegelkappen können dazu als farblicher Kontrast in weiß, schwarz oder silber lackiert werden.

Der Aufpreis für das Allradsystem ist zwar noch nicht veröffentlicht, allerdings dürfte dies für die Kundschaft vermutlich eh nebensächlich sein. Schönheit und im Trend zu sein, kostete schon immer eine Ecke mehr Geld als die Massenware auf Fernost …

 

Modellübersicht:

MINI Cooper S Clubman ALL4

0 – 100 km/h          7,0 s

Vmax                     225 km/h

Verbrauch              7,0 – 6,9 l/100km

MINI Cooper S Clubman ALL4 Automatik

0 – 100 km/h          6,9 s

Vmax                     225 km/h

Verbrauch              6,4 – 6,3 l/100km

MINI Cooper SD Clubman ALL4 Automatik

0 – 100 km/h          7,2 s

Vmax                     222 km/h

Verbrauch              4,9 – 4,8 l/100km

MINI Clubman ALL4_010 MINI Clubman ALL4_011

MINI Clubman ALL4_009

MINI Clubman ALL4_013

Comment (1)

  1. […] Mit High Heels auf die verschneite Alm ? Der neue MINI Clubman ALL4, gefunden bei ubi-testet.de (0.2 Buzz-Faktor) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen