Sommercollection 2016 – Das neue MINI John Cooper Works Cabrio

MINI JCW Cabrio_03

Der Winter ist zwar derzeit in Deutschland nicht sonderlich präsent, nichts desto weniger fühlt sich die modebewusste Frau aktuell in einem SUV am wohlsten aufgehoben. Zudem sind diese großen Dickschiffe auch ein klares Statement zum Erfolg, wenn der Porsche Cayenne oder BMW X5 vor einer hochpreisigen Boutique parkt. Die neue Handtasche von Louis will schießlich auch vom Verkehrsgeschehen möglichst wenig mitbekommen und hoch über der üblichen Maße schweben.

Ist der Winter aber für die trendige Weltdame im Mai/Juni auch vorbei, braucht sie ein neues Trendmobil. Ein Cabrio.
Das dieses selbstverständlich bequem sein muss ist klar, aber es muss auch der Umwelt klar machen, dass hier eine Frau hinter dem Steuer sitzt, die sich einiges leisten kann. Trotzdem soll das Cabrio möglichst stylisch daher kommen und aus der neuesten Collection eines namenhaften Hauses kommen.
Da hätte ich nun das optimale Gefährt für diese Frauen:

Das neue MINI John Cooper Works Cabrio

MINI JCW Cabrio_02MINI hat heute die stärkste Version seines neuen Cabrios vorgestellt. Wie auch zuvor nennt sich dieses John Cooper Works und bietet neben einem deutlich höheren Einstiegspreis, auch ein Plus an Mehrleistung für die City.
So leistet der mittels Turbolader zwangsbeatmete 2,0l Vierzylindermotor eine Spitzenleistung von ausreichenden 170 kW (231 PS). Dank traktionsstarken 17″ Rädern und eines elektronisch simulierten Sperrdifferenzials, sprintet das John Cooper Works Cabrio in kurzen 6,5 s auf Tempo 100 km/h bzw. zur nächsten Ampel in der Großstadt. Die neue 6-Stufen Automatik ist zwar nur gegen Aufpreis erhältlich, dürfte aber bei diesem exklusiven Modell sicherlich oft geordert werden für die Dame von Welt. Das der neue MINI JCW nicht mehr für die Rennstrecke ausgelegt wurde, konnte ein Test bereits deutlich belegen. Zwar lässt sich das neue JCW Cabrio dank optionalen, adaptiven Dämpfern laut Werk besser auf die Bedürfnisse des Kunden einstellen, was jedoch hier eher dem Komfort dienen dürfte. Den Sport-Modus sollte man übrigens seiner Frau NICHT zeigen. Der Grund hierfür liegt im zu krawalligen, ungehobelten Rotzen und Rülpsen des Auspuffs. Dieser darf nämlich nur im sportlichsten Modus etwas von seinem alten, ungehobelten Charme zeigen.
Da passt es auch gut ins Bild, dass dieses Modell nun mit allen erdenklichen Komfortfeatures aus größeren Modellen zu haben ist. So gibt es erstmals für das MINI Cabrio ein Head-Up Display und LED-Scheinwerfer. Diese sorgen gerade auf der Autobahn für ein besseres Erkennungsmerkmal, wenn die gestresste Shopping-Queen mit maximal 240 km/h auf der linken Spur auf sich aufmerksam machen möchte. Damit aber auch eine längere Autobahnfahrt nicht zu unbequem und langweilig ist, bietet MINI im Innenraum komfortable Sportsitze an, die optional mit Leder in verschiedenen Farben gestaltet werden können. Zudem gibt es für den Innenraum zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten. Für die besondere musikalische Inszenierung gibt es optional das Soundsystem von harman/kardon. Die Songs können dann entweder mittels DAB+ Tuner digital vom Radio abgespielt oder dank MINI Connected vom Smartphone gestreamt werden. Dazu bietet MINI die integration von Apps wie etwa Spotify, AUPEO!, Deezer etc.
Damit Madame auch während ihrer Fahrt zur Arbeit oder zum nächten Event weiter vernetzt bleibt, bietet MINI zudem die Integration von Facebook. MINI bietet sogar einen ganz besonderen Service an, eine Regenwarnung auf das Smartphone. So kann die Besitzerin kurzer Hand die Verkäuferin in der Boutique das Verdeck ihres offenen MINIs schließen lassen.

MINI JCW Cabrio_04

Um die Fahrerin optimal zu enlassten und sich auf wesentlichere Dinge konzentrieren zu können, gibt es für das neue MINI John Cooper Works Cabrio selbstverständlich viele Assistenzsysteme. So gibt es neben einem Abstandsregeltempomaten samt Stopp&Go Funktion, den Einparkassistenten samt Rückfahrkamera und City-Notbremssystem.

Das maximale Ladevolumen von 160l bei offenem Verdeck bietet noch ausreichenden Platz für die neu erworbenen Mode-Einkäufe, zumal die Fondsitzbank zusätzlich für Einkaufstaschen nutzbar ist.
Beim Verdeck haben die Entwickler wieder die praktische Schiebedachfunktion beibehalten. Hat die Temperatur doch einmal die 30°C Marke erreicht, lässt sich das vollelektrische, besser gedämmte Verdeck in 18 Sekunden öffnen oder schließen. Dies funktioniert sogar bis zu einer Lippenstift-Nachziehgeschwindigkeit von maximal 30 km/h.

MINI verspricht, dass pünktlich zur Frischluftsaison 2016 das neue MINI John Cooper Works Cabrio erhältlich sein wird. Preise wurden zwar nicht genannt, diese dürften aber hier auch keine Rolle spielen …

MINI JCW Cabrio_05

MINI JCW Cabrio_01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen