Archives for : Skoda

Skoda Octavia 1.5 TSI ACT – der neue Halbstarke

Gerade erst wurde das FaceLift des Skoda Octavia in den Markt eingeführt und schon gibt es die erste Änderung am Motorenprogramm.

Der bekannte 1.4 TSI Antrieb wird nun durch den aus dem VW Golf bekannten 1.5 TSI ACT ersetzt. Die Leistungsdaten bleiben dabei aber komplett identisch mit dem neuen EU6 Benziner. So leistet der 4-Zylinder Turbomotor in seiner Spitze 150PS und 250Nm, bleibt aber dank Zylinderabschaltung extrem sparsam. Skoda gibt für den neuen Skoda Octavia 1.5 TSI als Durchschnittswert 4,3 l/100km (114 g/km CO2) an.

Continue Reading >>

Der tschechische Braunbär kommt nach Deutschland – Skoda Kodiaq 1.4 TSI 4×4 DSG im Test

Lange mussten treue Markenanhänger des „Simply-Clever“ Herstellers auf ein SUV mit Familienvan-Charakter warten. Doch nun kommt der nach den Bären auf einer Insel vor Alaska benannte SUV zu seinen Kunden. Der Skoda Kodiaq.

Aufbauend auf der verlängerten VW Tiguan Plattform (diese trägt jetzt auch den VW Tiguan Allspace), streckt sich der Skoda Kodiaq auf 4,70m Außenlänge und bietet optional bis zu sieben Leuten Platz für die Reise. Beim Design gehen die Tschechen keinen komplett neuen Weg, sondern greifen wesentliche Elemente vom Skoda Superb Kombi auf. An Breite gewinnt der Skoda Kodiaq optisch durch die LED-Scheinwerfer, die sich bündig mit dem typisch lächelnden Skoda-Mund-Kühlergrill verbinden. An Höhe lassen ihn die  knapp unterhalb der Scheinwerfer angeordneten Nebelscheinwerfer mit ihrer eigenwillig kantigen Ausformung gewinnen. Das Heck mit den LED-Rückleuchten des Skoda Superb Combi erzeugt ein weiteres „daheim“ Gefühl beim Kunden.

Continue Reading >>

Behält einen kühlen Kopf – Sondermodell Skoda Fabia COOL PLUS

Skoda bietet ab sofort ein neues Sondermodell für den beliebten Kleinwagen Skoda Fabia an. Sowohl der Skoda Fabia Combi als auch die 5-Türer Version profitieren vom neuen Sondermodell Skoda Fabia COOL PLUS.

Basierend auf der Einstiegsvariante ACTIVE bietet das Sondermodell des Kleinwagen zusätzlich eine manuelle Klimaanlage, das Radiosystem Swing inklusive Surround Soundsystem und einem digitalen Radioempfänger (DAB+). Dank USB-Anschluss lassen sich dadurch die Lieblingstitel der Smartphone-Playlist in toller Klangqualität abspielen und Titelbilder auf dem 5 Zoll großen Farbmonitor anzeigen.

Wer noch mehr Ausstattung für seinen Skoda Fabia COOL PLUS möchte, dem bieten die Tschechen zusätzlich das Ausstattungspaket ENJOY. Mit 16 Zoll Leichtmetallrädern, einer optisch und akustischen Einparkhilfe hinten sowie Nebelscheinwerfern erhöht sich der Preisvorteil auf bis zu 2.540 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Modell.
Für weitere Ausstattungsoptionen ist dieses Sondermodell von den Tschechen nicht angedacht, was auch ein Blick in die Optionsliste verdeutlicht. Dem Kunden des Sondermodells COOL PLUS bietet sich lediglich eine eingeschränkte Auswahl an Extras:

  • Ablagen Paket
  • Abnehmbare Anhängerkupplung
  • höhenverstellbarer Fahrersitz
  • Geteilt umlegbare Sitzsitzbank
  • 15″ Notrad im Kofferraum
  • doppelter Ladeboden / Fahrradhalterung / Dachreling / Gepäckraumtrennnetz (Optionen nur für Combi)

Auch die Antriebspalette ist beim Sondermodell Skoda Fabia COOL PLUS eingeschränkt. So reicht die Leistungsspanne beim 5-Türer von 60 PS – 95PS und beim Fabia Combi von 75 PS – 95 PS. Die jeweilst stärksten Benzin- und Dieselmotoren werden nicht angeboten. Allen Motoren gleich ist die Koppelung an ein 5-Gang Handschaltgetriebe. Das Doppelkupplungsgetriebe ist ebenfalls nicht in Verbindung mit dem Sondermodell erhältlich.

Ab 12.450 Euro ist der Skoda Fabia COOL PLUS mit dem 1.0 MPI Aggregat und 60 PS als 5-Türer erhältlich. Für den Skoda Fabia Combi COOL PLUS sind mindestens 13.750 Euro fällig, da dieser als Einstiegsmotorisierung den 1.0 MPI mit 75 PS besitzt.

Meine Empfehlung:

Skoda Fabia Combi COOL PLUS
1.0 TSI mit 95 PS und 5-Gang Schaltgetriebe

  • Ausstattungspaket ENJOY
  • höhenverstellbarer Fahrersitz
  • Geteilt umlegbare Rückbank
  • Ablagen Paket
  • doppelter Ladeboden
  • Gepäckraumtrennnetz
  • Lackierung in Corrida Rot

LP: 16.345 Euro

Ein Zylinder weg, Vernetzung rein – Der Skoda Fabia im Modelljahr 2018

Die Modellpflege für das neue Modelljahr steht bei Skoda ins Haus und nach dem Skoda Citigo und Skoda Superb, ist nun auch der Skoda Fabia dran.

Für den Kleinwagen auf VW Polo Basis tut sich zwar nichts am Blechkleid, dafür aber im Innenraum und unter der Motorhaube. So werden die Vierzylinder Turbomotoren als Benziner durch die neuen, sparsameren 3-Zylinder Aggregate in den Leistungsstufen 90 und 110 PS ersetzt.

Continue Reading >>

Feinschliff für’s Flaggschiff – Skoda Superb im Modelljahr 2018

Für das Flaggschiff der Marke Skoda gibt es nun eine kleine, technische Überarbeitung zum neuen Modelljahr 2018. So erhalten der Skoda Superb und Skoda Superb Combi neue Ausstattungsdetails sowie die neueste Generation an Infotainment- und Konnektivitätssystemen.

Damit der Skoda Superb den wachsenden Vernetzungsaufgaben als Geschäftswagen noch besser gerecht werden kann, hat man in Mladá Boleslav die neueste Infotainmentgeneration des Modularen Infotainment Baukastens (MIB 2) von Volkswagen erhalten. So wachsen nicht nur die neuen, hinter Glas gehaltenen Displays in ihrer Größe auf bis zu 9,2 Zoll (Navigation Colubmus), sondern auch die Skoda Connect Dienste in ihrer Vielfalt.

Continue Reading >>

Raumgleiter mit galaktisch viel Platz – Der Skoda Superb Combi 2.0TDI DSG im Test

Mit seinem Design hat sich die Marke grundlegend verändert. Weg vom Biedermann hin zum frischen Alltagskönner mit Flair. Gemeint ist der Skoda Superb der 3. Generation.

Eingeführt wurde die aktuelle Version des Skoda Superb vor gut 2 Jahren und sorgt mit dem dynamischeren Design für ein Aufmerken im Konkurrenzumfeld sowie intern im Volkswagen Konzern. Waren die Tschechen bis dato immer sehr konservativ in ihrer Designsprache, durfte man sich beim neuen Superb frei ausleben und musste nur bedingt auf den Klassenprimus VW Passat aus dem Mutterkonzern achten.

Continue Reading >>

Bestellstart des überarbeiteten Skoda CITIGO zum Einstiegspreis ab 9.770 Euro

Bei Skoda kann ab sofort der dezent überarbeitete Skoda Citigo bestellt werden.

Die Modifikationen sind sanft und nur an prägnanten Stellen vollzogen worden. So wurde die Motorhaube etwas stärker ausgeformt, die Stoßfänger an der Front tragen optionale Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht und am Heck leuchten abgedunkelte Rückleuchten.

Im Innenraum haben die Designer bei Skoda dem kleinen Citigo auch nicht allzu viel neue Frische verpasst. Ok, neue Farben für die Dashboards gibt es ebenso wie das neue Multifunktionslenkrad oder eine Klimaautomatik.
Während hier neue Ausstattungsmerkmale hinzugefügt wurden, wurde das portable Navigationssystem gestrichen und durch eine App für das maximal 5,5 Zoll große Smartphone ersetzt.

Continue Reading >>

Erste Details zum neuen Skoda KAROQ

Der Skoda YETI wird nun im Zuge der neuen SUV-Strategie der Marke Mitte des Jahres durch den Skoda KAROQ ersetzt. Wie sich der neue Name zusammenfügt, haben wir hier bereits erwähnt, doch nun gibt es neue Details und Bilder des noch komplett getarnten kleinen Bruders des Skoda KODIAQ.

Continue Reading >>

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen